autism

Diagnostische Kriterien

Nach zahlreichen Diskussionen und einer gründlichen Überprüfung wurden die Änderungen der diagnostischen Kriterien des Autismus in der 5. Ausgabe des diagnostischen und statistischen Handbuches der mentalen Störungen, dem DSM-V, aufgenommen.

Das DSM-V ist ein Handbuch, das von Ärzten und Forschern benutzt wird, um mentale Störungen zu diagnostizieren und klassifizieren. Es wurde von der “American Psychiatric Association” verfasst und wird von Fachleuten in den USA und der ganzen Welt benutzt.

Die anerkannten Definitionen des Autismus beruhen hauptsächlich auf dem DSM-V der American Psychiatric Association und des CIM-11 (Internationale Klassifizierung der Krankheiten) der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

In der neuen Ausgabe des Handbuches werden die aktuellen Diagnosen (des DSM-IV) in eine einzige Kategorie, die der “Störungen des autistischen Spektrums” gruppiert. Diese Kategorie umfasst nun die Diagnosen der autistischen Störungen, des Asperger-Syndroms, der desintegrativen Kindheitsstörung und der unspezifischen Entwicklungsstörung.