autism

Kurzaufenthalte

Neben den Wohnheimen verfügt die Stiftung permanent über zwei zusätzliche Zimmer für Kurzaufenthalte.

Die beiden Zimmer stehen bereit für:

  • Personen mit Autismus, deren Eltern oder Umfeld eine Atempause oder etwas Ruhe brauchen
  • Personen mit Autismus, die schwere Verhaltensprobleme aufweisen und kurzzeitig eine intensivere Betreuung benötigen

An Wochentagen nehmen diese Menschen an den Aktivitäten des Tageszentrums teil, am Wochenende am Programm der Wohnheime.

Die Betreuung übernimmt das Erzieherteam, das je nach den Fertigkeiten und dem Verhalten der Person mit Autismus personell verstärkt werden kann.

Kurzaufenthalte werden altersunabhängig allen Personen mit Autismus angeboten, die in Luxemburg ansässig sind. Selbstverständlich haben Notfälle, die von den Angehörigen oder dem Ministerium gemeldet werden, Vorrang gegenüber den persönlichen Wünschen der Familien.

Das Ministerium hat den Tagessatz für 2014 auf 75,67 EUR festgelegt. Im Notfall kann jedoch im Rahmen eines vereinfachten Verfahrens finanzielle Hilfe beantragt werden.

Angehörige, die mit einem Menschen mit Autismus leben, müssen unbedingt ausspannen können. Aus diesem Grund werden die Kurzaufenthalte angeboten. Der Dienst steht das ganze Jahr über rund um die Uhr zur Verfügung.